Campuskultur

Freiraumkultur

Wir setzen uns für die studentisch verwalteten Räume an der Uni ein und dafür, dass diese Freiräume auch tatsächlich frei bleiben. Dazu gehört u.a., dass inhaltliche Veranstaltungen finanziell und ideell gefördert werden. Gerade nach dem Verlust der immerhin sechs studentischen Räume im Philturm (Philocaphé, Creisch, Romcafé, Anglarium, Café Slavia und Schweinebucht) und der geringfügigen Kompensation durch nur einen neuen Raum im Überseering 35 ist es nötig, mit aller Kraft für den Erhalt der Freiraumkultur an der UHH einzutreten. Wir wollen die bereits vorhandene Vernetzung zwischen T-Stube, Café Knallhart, Jura(sic!) Park, Café Paranoia und Üterus weiter stärken und ausbauen. Gemeinsame Projekte wie z.B. der Freiraum-Flohmarkt oder das OpenRaum-Festival haben gezeigt, dass hier sehr fruchtbare Ideen entwickelt werden und wir würden uns freuen, die Freiräume dabei zu unterstützen ❤

 

Öffentlichkeitsarbeit

Wir möchten wieder eine breitere Masse von Studierenden mit Hochschulpolitik erreichen. Aggressive Flugblattpolitik, die weder effizient noch ökologisch nachhaltig ist, jedoch trotzdem teilweise exzessiv betrieben wird, finden wir alles andere als zeitgemäß. Im Gegenteil schreckt sie, auch durch ihre oft elitäre Ausdrucksweise, viele potentiell Interessierte ab. Es müssen neue niedrigschwellige und zeitgemäße Angebote geschaffen werden, die den Bedürfnissen der Studierenden gerecht werden. Der Einsatz von neuen Medien ist hierbei unser Weg. Ein zeitgemäßer Internetauftritt in den sozialen Medien, der sich vorrangig mit den Belangen der Studierenden beschäftigt, und auch, aber nicht fast ausschließlich mit außeruniversitärer Politik, wäre sinnvoll. Wir würden uns ebenfalls für verstärkte Zusammenarbeit mit dem Uni-TV einsetzen und in Kooperation Angebote entwickeln, welche die konkrete Arbeit des AStA, der Universitätsgremien oder einfach des Campuslebens im Allgemeinen auffangen und widerspiegeln. Weiterhin wollen wir eine Uni-Kalender-App, die den Studierenden einen Überblick über alle Veranstaltungen von und an der Uni ermöglicht.

zurück